Die Autorenteams von DORIAN HUNTER und DAS HAUS ZAMIS wünschen allseits frohe Weihnachten. Wir hoffen, ihr verbringt alle schöne Feiertage und werdet reichlich beschenkt. Um der Zeit der frohen Botschaften zudem noch eine hinzuzufügen, verkünden wir heute das eine oder andere über die Romane, die im nächsten Jahr erscheinen werden.

„Das Internat“ aus der Feder von Catherine Parker und Simon Borner gewährt neue Einblicke in die Geheimnisse der Uhrmacherin. Irene mag tatsächlich einen Weg kennen, alle Dämonen auf der Welt zu vernichten. Aber wie hat sie vor, das anzustellen? Darüber schweigt sie sich bisher aus – eine Tatsache, die Dorian Hunter natürlich nicht einfach so hinnehmen kann, egal wie sehr er die Schwarze Familie auch endgültig besiegt sehen möchte.
In diesem Roman werden einige Fragen beantwortet, Puzzleteile fügen sich endlich zusammen, Dorian erkennt, dass er eventuell einen Pakt mit dem Teufel geschlossen hat (diesmal nicht im wörtlichen Sinne), und wir begeben uns an einen Ort, der nicht ganz in dieser Welt liegt.

Über „Totentanz“ möchte ich noch nicht zu viel verraten, sondern nur schon einmal das Cover zeigen, das mir sehr gut gefällt.

So viel kann ich allerdings schon sagen: Erinnert ihr euch, dass Salamanda Setis der ägyptischen Göttin Bastet einen Gefallen dafür schuldet, dass diese ihr dabei geholfen hat, Dorian Hunter von den Toten zurückzuholen? Langsam wird es Zeit, dass Bastet ihre Schulden einfordert. Und das ausgerechnet zu einem Zeitpunkt, zu dem Salamanda kaum mehr bereuen könnte, was sie damals für Dorian getan hat. Immerhin hat sie vor Kurzem erst mit ihm gebrochen. Und sie ist sich nicht ganz sicher, ob sein Plan, alle Dämonen zu vernichten, sie eigentlich mit einschließt oder nicht.

Beide DORIAN HUNTER-Bücher sind ab sofort vorbestellbar hier im Zaubermond-Shop!

DAS HAUS ZAMIS 49 trägt nicht von ungefähr den Titel „Der Alchemist“:  Lydia Zamis ist in eine Goldstatue verwandelt worden. Ihre letzte Hoffnung ist der geheimnisvolle Alchemist, der angeblich Gold in – nun, etwas anderes verwandeln kann. Aber nicht immer geht es dabei so zu, wie man sich das erhofft hat. Gleichzeitig macht Vindobene wieder seine vagen Andeutungen. Er spürt, dass im Café Zamis ein weiterer Dämon der 7 Todsünden drauf und dran ist, sein Gefängnis zu verlassen … Geschrieben sind die beiden Romane in dem Buch von Michael Marcus Thurner und Simon Borner.


Lasset die himmlischen wie höllischen Chöre jubilieren: DAS HAUS ZAMIS feiert seinen fünfzigsten Band mit dem Titel „Lieb Schwesterlein, magst blöse sein …“ Und natürlich haben wir uns um den Inhalt herum ein paar besondere Überraschungen ausgedacht, die wir an dieser Stelle noch nicht erzählen. Zum Inhalt sei jedoch schon so viel verraten:
Familien haben ihre wohlgehüteten Geheimnisse. Auch die Familie Zamis hat ein solches. Eines Tages steht sie vor der Tür der Villa und begehrt Einlass: Juna, die behauptet, die Tochter des Familienoberhauptes Michael Zamis zu sein. Das Geheimnis ihrer Geburt liegt lange zurück und schien schon fast vergessen … doch nun kehren mit ihr die Sünden der Vergangenheit zurück – und damit das Grauen! Feiert mit uns den 50-sten Band der Erfolgsserie DAS HAUS ZAMIS und steigt ein in eine neue Ära!

Beide DAS HAUS ZAMIS-Bücher sind ab sofort vorbestellbar hier im Zaubermond-Shop!