Es ist ja schon fast wieder ein Jahr her, dass Dr. Sonderberg und Minnie Cogner auf der Burg Vischering ermittelt haben. Damals haben wir das Hörspiel sogar live auf der Bühne unmittelbar vor der Burg aufgeführt. Ein tolles Publikum, Glück mit dem Wetter – ein Abend, an den ich mich gern zurückerinnere. Kürzlich erreichte mich dazu interessanterweise der folgende Brief:

“Lieber Herr Ehrhardt, am 24. Januar hielt ich auf der Burg Vischering einen Vortrag über das eiserne Halsband des Lambert von Oer. Als kleines Dankeschön erhielt ich einige Tage später von Benedikt Graf Droste zu Vischering Ihr Hörspiel ‘Detektei Sonderberg & Co. und der Spiegel von Burg Vischering’. Zu meiner großen Überraschung hörte ich in der Gasthausszene die Geschichte über die Mechelnschen Güter, den Überfall auf Lambert von Oer – und sogar meine Familie wird erwähnt. Eine wirklich große Überraschung. Wirklich gut geschrieben, inszeniert und nicht zuletzt exellent gesprochen. Nach 40 Jahren Bühnenerfahrung als Sänge und Schauspieler erlaube ich mir dieses Urteil. Ganz herzliche Grüße aus Coesfeld sendet Ihnen Heinrich-Josef v. Gimpte zu Nyghenborch.”

Lieber Herr von Gimpte zu Nyghenborch, vielen Dank für den netten Brief! Ich muss sagen, dass es sehr viel Spaß gemacht hat, Sonderberg und Minnie einmal “aufs Land” zu schicken – und die Recherchen über Lüdinghausen haben in der Tat einige Themen zutage gefördert, die dann auch ihren Weg in das Hörspiel gefunden haben. Noch mehr freue ich mich natürlich über das Lob aus berufenem Munde! -