Neuheiten-Tag! Wieder einmal gibt es jede Menge Stoff für den geneigten Hunter-Leser bzw. Hörer – und für uns ist es jedes Mal wieder ein tolles Gefühl, das Ergebnis der eigenen Arbeit frisch gedruck – bzw. im Fall einer CD frisch gepresst – in der Hand halten zu können. Natürlich haben wir zu jedem Titel wieder eine kleine Geschichte auf Lager ...

Dorian Hunter 30, "Hochzeitsnacht"Die Hörspiele befinden sich derzeit ja mitten im Zamis-Zyklus, der von Folge 29.1 über 29.1 bis zu Folge 31 läuft. Mit Folge 30 sind wir also beim dritten der insgesamt vier Teile angelangt. Für uns liegt die Arbeit daran teilweise schon einige Zeit zurück, da alle Skripte dieses Zyklus natürlich zusammen geschrieben und aufgenommen wurden. Wobei das auch nicht ganz korrekt ist. Im Falle von Claudia Urbschat-Mingues war es nämlich gar nicht so einfach, einen Termin zu finden, an dem sie – mit Kleinkind im Gepäck – von München nach Berlin kommen konnte, um die vier Folgen dort aufzunehmen. Also wurde alles akribisch geplant, inklusive Babysitterin vor Ort, denn Coco hat in den vier Hörspielen viel Text zu sprechen (es ist ja nun mal der Zamis-Zyklus!). Sehr viel Text ...! Und so kam es, wie es kommen musste. Nach Fertigstellung von Folge 30 mussten wir abbrechen, da die Mutter Claudia gefragt war – und uns blieb nichts anderes übrig, als die Aufnahme von Folge 31 auf einen anderen Termin zu verschieben. Diesen haben wir inzwischen aber ebenfalls absolviert, sodass der gesamte Zyklus im Kasten ist! :-)


Dorian Hunter Band 84: "Die Uhrmacherin"

Einen ersten Eindruck von Band 84 von DORIAN HUNTER konntet ihr ja bereits durch die Leseprobe erhalten, die ich vor einigen Wochen gepostet habe. Coco Zamis ermittelt in einem Mordfall. Uwe Voehl, der den ersten Teilroman dieses Bandes geschrieben hat, bezeichnet ihn als seinen neuen Krimi, und damit hat er gar nicht so unrecht. Natürlich sind die Opfer Dämonen und die Tatwaffe Magie, aber Coco geht Hinweisen nach, vernimmt Zeugen und sammelt Beweise – bis sie den Täter schließlich aufgespürt hat und dann vor einem ganz neuen Problem steht.

Ich arbeite gerne so, dass ich einen Teilroman, so weit es geht, auf die Stärken des Autors zuschustere, der ihn schreiben soll. Während ich also überlegte, wie ich die neue Figur der Uhrmacherin einführen kann, hatte ich dabei immer die beiden Autoren dieses Bandes, Uwe Voehl und Christian Schwarz, im Hinterkopf. Und was läge näher als Uwe einen Krimi zu schreiben zu geben, wo er doch bereits mehrere davon veröffentlicht hat?

Christian Schwarz wiederum hat ein Talent dafür, interessante Details aufzustöbern und auf originelle Weise in seine Texte einzubauen, wenn man ihm nur ein paar kleinere Anhaltspunkte gibt. Deshalb suche ich für seine Romane immer gerne Handlungsorte aus, die so etwas hergeben. In "Die Uhrmacherin" ist das das kleinste Haus von Wien, das beeindruckende 14 Quadratmeter hat und sogar passend zum Titel ein Uhrengeschäft beherrbergt.


Das Haus Zamis 46, "Der Sturm der schwarzen Seelen"

Einen ersten Vorgeschmack auf DAS HAUS ZAMIS gab es ja schon letzte Woche als Leseprobe. Darin kam ein merkwürdiges Mädchen namens Irene vor, das behauptet, Dorian Hunters Schwester und auf der Suche nach einer Coco Zamis zu sein. Bahnt sich da etwa eine nicht ungefährliche Auseinandersetzung an? Nur zur Erinnerung: Coco ist auf ihren einstigen Lover Dorian Hunter nicht gerade gut zu sprechen, daher hat sie ihn auch kurzerhand abserviert und kommt seitdem bestens ohne ihn aus.

Das aber ist nur ein kleines Zwischenspiel, das zwar jetzt schon Auswirkungen hat, dessen Auflösung aber euch in  DAS HAUS ZAMIS 47 erwartet. DER STURM DER SCHWARZEN SEELEN ist ein wahnwitziges Horror-Roadmovie, das euch von Nevada bis nach Coney Island, New York, entführt – in eine Welt voller Alpträiume – vor denen im Übrigen diesmal auch unsere Heldinnen Coco Zamis und ihre Vampirfreundin Rebecca samt ihrer nervigen Tante Elvira nicht gefeit sind.

Eine Anekdote noch am Rande: Zum ersten Mal, seitdem ich die Expo-Redaktion übenrommen habe, kam ein Autor nicht mit einem Roman hin. Tja, Perry-Rhodan-Autoren denken halt in anderen Dimensionen. Was heißt, dass Michael Marcus Thurner die in DAS HAUS ZAMIS 46 begonnenen Ereignissse im nächsten Band zu einem Ende bringen wird.