Nachdem wir uns in den letzten Wochen überwiegend mit den Büchern von DORIAN HUNTER (und natürlich DAS HAUS ZAMIS) beschäftigt haben, gibt es heute wieder einmal Neuigkeiten von der Hörspielfront – und zwar einige Einzelheiten zur kommenden Folge 32, „Witchcraft“, die am 2. Dezember erscheint.

Dorian Hunter 32: „Witchcraft“Die Folgen 29-31 haben bekanntlich eine größere zusammenhängende Geschichte behandelt, den „Zamis-Zyklus“. Da ist jetzt zur Abwechslung mal wieder ein Einzelabenteuer angesagt, in dem Hunter prompt fast vollständig auf sich gestellt ist: In dem Dorf „Witchcraft“ abseits von London verschwinden nämlich immer wieder Menschen – und Victor Shapiro, der intrigante Chef des Secret Service, auf dessen Konto immerhin die Auflösung der Inquisitionsabteilung geht, scheint darin verwickelt zu sein ... Als Shapiro auch noch die Verlegung von Trevor Sullivan in eine obskure „Schönheitsfarm“ anordnet, sieht Dorian sich zum Handeln gezwungen. Soll Sullivan vielleicht endgültig ausgeschaltet werden? Hat Shapiro die Arbeit des Dämonenkiller-Teams auf Anweisung von – Dämonen hin torpediert ...?

In Witchcraft bekommt Hunter es nicht nur mit vier unheimlichen Glatzköpfen zu tun, die einander bis aufs Haar (ha, ha!) gleichen, sondern auch mit merkwürdigen Wesen aus der keltischen Mythologie – den sogenannten Sidhe (sprich: Schii). Und wieder einmal scheint die Lösung des Rätsels tief in der Vergangenheit begraben.

Karyn von OstholtFür die Nebenrollen standen dieses Mal eine Reihe Sprecher zur Verfügung, deren Namen den Hörern der Kassettenkinder-Generation vielleicht noch nicht so geläufig sind – und zwar zu unrecht, wie wir finden! Da wäre zunächst einmal Karyn von Ostholt, die u. a. in „Honig im Kopf“ mitwirkte und die neben ihrer Arbeit als Schauspielerin und Regisseurin auf Lesereisen mit Musikbegleitung kindlichen Zuhörern die Werke Joseph Haydns und Ludwig van Beethovens nahebringt. Oder Dieter Brandecker, der besagten vier Kahlköpfen Ed, Ted, Ned und Fred seine Stimme leiht ... ein Schauspieler für vier Rollen: Kann das gut gehen? Wir finden, es ist großartig geworden! Genauso übrigens wie die Darbietung von Corinna Dorenkamp als Sidhe Siobhan, deren Stimme manchem TV-Fan vielleicht aus der kanadischen Science-Fiction-Serie „Orphan Black“ bekannt ist (sehr zu empfehlen übrigens!!). – Ohne zu viel zu verraten, können wir sagen, dass „Witchcraft“ eine sehr „körperliche“ Folge geworden ist. Dorian, Siobhan und die anderen Figuren sind sehr viel unterwegs, permanent wechseln die Schauplätze, Menschen und Dämonenkiller hetzen durch Straßen, werden gejagt und verfolgt ... Das fordert den Sprechern enormes Einfühlungsvermögen wie auch ganz schlicht körperliche Fitness ab – und alle haben diese Aufgabe mit Bravour gemeistert!

Corinna DorenkampAber Einzelfolge hin oder her: „Witchcraft“ wäre natürlich kein echtes DORIAN HUNTER-Hörspiel, wenn nicht auch in dieser Folge das große Ganze eine Rolle spielen würde: Die Storyline um den Secret Service, die hier zunächst nur eine Nebenrolle spielt, wird nämlich in den nächsten drei Folgen das große Thema sein ...

Haben wir euch neugierig gemacht ...? Dann gibt's jetzt auch gleich noch eine Hörprobe auf die Ohren.

„Witchcraft“ erscheint am 2. Dezember und kann hier direkt im Zaubermond-Shop als CD oder MP3-Download vorbestellt werden.